Startseite
  Über...
  Archiv
  blubb
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Dennis ^^



http://myblog.de/svuecho

Gratis bloggen bei
myblog.de





Offline ^^

So… ich komm mal wieder zum bloggen… und woran liegt das? Genau…. Manchen wird es vllt. Aufgefallen sein… Ich hab kein Internet… Laut Störungsstelle auch noch etwa 28 weitere Stunden… Ich könnte kotzen… meine Motivation ist gegen Null und ich habe versucht den Großteil des Tages zu verschlafen… man fühlt sich schrecklich isoliert… Und damit kommt man dann direkt auch zum eigentlichen Thema dieses Eintrags… Ja genau Thema… Ich hab gedacht… vllt. Wäre es ganz praktisch, wenn ich auch mal Themen verarbeite… und nicht immer nur Alltag brabbel… Immerhin bin ich ja auf einem ganz bestimmten Blog verlinkt und hin und wieder verläuft sich wohl auch mal jemand fremdes hier hin..

Nun ja… ich denke ich habe heute bewiesen wie süchtig ich bin ^^ Es ist schon erschreckend, wie hilflos man auf einmal ist, wenn der gewohnte Tagesablauf völlig aus den Fugen gerät. Wie abhängig man von soviel Technik ist… Da ist es wohl prinzipiell doch nicht schlecht, wenn es auch Leute gibt die völlig ohne diesen Schnickschnack leben können. Deren Tagesablauf kann dann nämlich auch nicht aus den Fugen geraten. Sie können weiterhin das tun was sie sich vorgenommen haben, ohne sich völlig demotiviert unter der Bettdecke verkriechen zu wollen. Aber ich zähle da nun mal nicht zu… Für mich gehört es einfach dazu während ich aufstehe und wach werde – ja während… nicht danach – meine Emails abzurufen, mich ins Sg einzuloggen und zu schauen wer sich so im IC Q oder MSN herumtreibt…. Fehlt dies… ist es in etwa so als hätte man mir mein Frühstück verboten… Und wer ohne Frühstück in den Tag startet …hat ja zumindest schon mal keine Basis… keine gute… Wer seit Jahren damit lebt, dass er rundum die Uhr die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme hat der ist nicht in der Lage gezwungene Abstinenz mit guter Laune zu ertragen. Und ich sage mit Absicht „gezwungene Abstinenz“. Denn ich bin sehr wohl in der Lage ohne Internet zu (über)leben. Aber halt nur, wenn ich mir die Zeit dafür auch selbst ausgesucht habe. Und nicht, wenn ich mitten aus einem Gespräch gerissen werde… Das auch noch mitten in der Nacht… und dann für 48 Stunden dieses Gespräch nicht mehr aufnehmen kann. Wenn ich mir den Zeitraum selbst ausgesucht habe und in der richtigen Stimmung bin – sonst hätte ich mir den Zeitraum ja auch so nicht ausgesucht – dann kann ich sehr wohl auch mal einen längeren Zeitraum ohne Internet klarkommen. Man erinnere sich an meinen Fluchturlaub letztes Jahr während des Abiturs. Ich hatte nicht mal ein Telefon und ich habe herrlich gelebt… Viel gelesen… viel draußen gewesen und es war genau das was ich im Moment gebraucht habe. Nun aber brauch ich Kommunikation und bekomme sie nicht. Frustrierend… Demotivierend… Ätzend.
Vor allem weil mir ja auch keiner mit Sicherheit garantieren konnte, dass ich in 27 Stunden wieder Internet habe… Theoretisch (!!) könnte das Internet auch in 2 Stunden wieder da sein. Die Hoffnung hab ich allerdings bereits aufgegeben… Um diese Aussage zu bekommen hab ich übrigens fast eine dreiviertel Stunde in einer Warteschleife gehangen. Nicht am Stück natürlich. Nein ich bin alle 15 Min rausgeworfen worden und durfte mich erneut mit der Computerstimme rumschlagen nicht mein „Störung“ nicht verstanden hat und mich immer wieder fragte… Und ich hab doch nun wirklich keinen Sprachfehler… Was machen die armen Leute die man WIRKLICH schwer versteht? Die dürften ewig in diesem Warteschlangenkreis gefangen sein… Sehr nett ist übrigens auch, dass man die ganze Zeit darauf hingewiesen wird, dass man Störungen auch Online melden kann. Genau… Online… über Internet… erwähnte ich bereits, dass mein Internet NICHT FUNKTIONIERT? Sehr lustig… mein sarkastisches „Haha“ hat die Computerstimme übrigens mit einem „Entschuldigen Sie, ich habe sie nicht richtig verstanden“, kommentiert. Teufelskreis…

Ein weiteres Thema… was mir aus irgendeinem Grund sehr wichtig ist. Ich glaub ich hab da in den letzten Tagen so ziemlich jeden mit genervt. Das schlimme ist halt, dass ich immer vergesse mit wem ich worüber geredet habe. Nun ja… zurück zum Thema. Organspende. Ja, ich weiß. Es ging in den letzten Tagen verdammt viel durch die Medien, allein schon wegen der Tv-Show in Holland. Aber soll ich euch was sagen? Ich fand die Idee super. Das Thema war noch nie mehr in den Medien und meiner Meinung gab es auch gar keine andere Möglichkeit um die Menschen aufzurütteln. Nein, ich korrigiere. Es gibt gar keine andere Möglichkeit. Jeden einzelnen drauf ansprechen ist halt doch eher mühsam. Ich mein gut… Ich hab in den letzten drei Tagen soviel genervt, dass ich immerhin 3 neue Organspender gewonnen habe, aber hey… die Sendung hat 30.000 gebracht. Nur während der Sendung. Wer übrigens nicht genau weiß wovon ich spreche. BNN ein Tv-Sender aus Holland, dessen Gründer übrigens gestorben ist, weil er KEIN Organ bekommen hat, hat am vergangenen Freitag eine Organspende-Show ausgestrahlt. Innerhalb dieser Sendung sollte eine krebskranke Frau ihre Niere verschenken. An wen sollten die Zuschauer mitentscheiden können. Keine Frage, dass diese Art von Organvergabe höchst unmoralisch ist. Es ist schon gut so, dass die Vergabe per Computer und Höchstverträglichkeit etc. geregelt wird. Aber diese Sendung hat eben zu sehr sehr hohen Einschaltquoten geführt und auch dazu, dass sich während dieser Sendung 10.000e dazu bereiterklärt haben auch Organspender zu werden.
Im Endeffekt klärte sich dann auf, dass die angeblich an Krebs erkrankte Frau nur eine Schauspielerin war und auch die 3 Kandidaten die um ihre Niere kämpften eingeweiht gewesen sind. Diese Show diente einzig und allein der Werbung für die Organspende. Und der Bitte sich doch bitte einen Ausweis machen zu lassen. Und weil Holland ja unser Nachbar ist, ist das Thema auch in Deutschland wieder aktuell. Nicht zuletzt auch, weil am Samstag Tag der Organspende war. Es wird sogar drüber geredet das Organspendegesetz zu ändern und es so zu machen wie es bereits in Belgien (Ich bin mir nicht sicher und schlage noch mal nach, wenn ich denn irgendwann wieder Internet habe ^^) ist. In Belgien gilt das Widerrufsrecht. Das bedeutet, dass man solange Organspender ist bis man dem widerspricht. Also von Geburt an Organspender quasi.

Hier in Deutschland sieht das anders aus. Organspender ist erstmal nur derjenige der auch einen Ausweis besitzt. Ist kein Ausweis da liegt die Entscheidung bei den Verwandten. Nach bestem Wissen und Gewissen. Vorstellbar wie groß die Belastung für die Verwandten sein muss, oder? Und wie viele von euch haben denn schon mit ihren Eltern über Organspende geredet? Wüsstet ihr was eure Eltern wollen? Glaubt ihr, dass eure Eltern wissen wie ihr zu dem Thema steht? Das ist der eine Punkt. Seinen Angehörigen diese Entscheidung abnehmen.

Die andere Sache: Es sterben viel zu viele Menschen in Deutschland weil sie kein Organ bekommen. Die meisten stehen Jahre auf der Spenderliste bevor sie ein Organ bekommen.
Und es ist so leicht zu helfen. Unter www.organspende-info.de könnt ihr euch kostenlos Informationsmaterial schicken lassen, oder aber einfach einen Ausweis herunterladen, ausfüllen und ausdrucken.

„Es sterben doch genug Leute, da werden doch auch genug Organspender bei sein, oder?“
Von wegen. Denn Organspender kann nur sein, bei wem zuerst der Hirntod nachgewiesen werden kann. Wer also einen Herzstillstand hat ist nicht mehr Organspender. Denkbar, dass dies nicht so viele sind, oder? Genau 1% aller Toten bleiben übrig.

Natürlich ist mir durchaus klar, dass man sich mit expliziten Wiedergeburtsgedanken nicht seinen Organen berauben lassen möchte. Wer allerdings eher naturwissenschaftlich an seinen Körper denkt und davon ausgeht, dass zumindest vom Körper später nicht mehr viel übrig bleibt, dem tut es wohl kaum weh, wenn er seine Organe hier auf dieser Welt lässt und jemand anderen dadurch leben lässt Schließlich tut es euch nicht mehr weh…

Ich glaub das war jetzt der längste Blogeintrag meines Lebens… und ich hab bisher noch nicht mal was gesagt was meine momentane Situation beschreibt.
Nun ja… Es geht mir… passabel. Ich lebe. Aber das dürfte nun keinen mehr wundern, nachdem ich mich hier müde geschrieben habe. Ich habe viel Stress in den nächsten Tagen. Wobei „nächste Tage“ erst am 7.8. aufhören. ^^ Es stehen 3 Referate, 2 Nachprüfungen und 3 Klausuren an. Wer mir Daumen drücken möchte:
11.6. Bioreferat
10.7. Diff-Referat
10.7. Entwicklungsreferat
26.7 Allgemeine Klausur
1.8. Philo
7.8. Diff-Klausur
Wann die Nachprüfungen sind weiß ich leider noch nicht. Aber ich werde euch natürlich umgehend davon unterrichten.
All diese Termine sind natürlich eher weniger schön. Vor allem weil es bei den beiden Nachprüfungen dann nun wirklich ums Eingemachte geht… Durchfallen wäre eher tragisch.
Um dies zu verhindern werden alle möglichen Mittel an Land gezogen. Und dazu gehört auch Nachhilfe und Beratung wegen Lernstörungen.

Auch wenn aktuell alles eher mies läuft gibt es dennoch 2 Termine auf die ich mich ziemlich freue. Am 9.6. – also nächsten Samstag – kommt die Mia mich besuchen. Zwar bleibt sie nur bis Montagabend, aber ich freue mich wahnsinnig Der zweite Termin ist der 21.6.! Da fahr ich zu Schataz – Jawohl! – und Rike <3. Mir die Wohnung anguggen und die beiden und überhaupt… und weil’s sicherlich sooo toll ist bleib ich dann wohl auch bis Sonntags spät, oder Montags früh. Schließlich wohnt man jetzt ja fast nebeneinander *lach*
Übrigens fallen mir da noch drei weitere erfreuliche Termine ein. Am 22.7. treten Kettcar hier in Jena auf… und Anna kommt her und geht mit mir hin Irgendwann zu der Zeit wollte auch mein Bruder mich besuchen kommen… und am 10.8. seh ich mein Spalterchen wieder =)

So… nachdem ich jetzt hier drei Seiten im Word vollgetippt hab und mir eingefallen ist, dass mein Passwort fürs Rechenzentrum ja verschollen ist und ich damit morgen wahrscheinlich nicht mal im Rechenzentrum online komme -.- , werde ich dann jetzt hier aufhören. Und die Zeit nutzen… -.- Vllt. Räum ich ja mal auf… Oooooder lese… oder laufe doch noch Amok…
4.6.07 01:40


Übrigens..

... konnte ich den Eintrag machen... weil das Hotel nebenan ungesichert ist ^^ Aber bisher hats nie funktioniert.. jezz mal sehen wie lange heute *gg*
4.6.07 01:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung